Verschlossene Bleibatterie

verschlossene Bleibatterie

Sind Sie neugierig auf verschlossene Bleibatterien und ihre verschiedenen Typen? Dann sind Sie hier an der richtigen Adresse. Dieser umfassende Leitfaden führt Sie in die Welt der verschlossenen Blei-Säure-Batterien ein und erläutert deren Typen, Vorteile, Lebensdauer, Temperaturbereich, Erhaltungsspannung und Anwendungen. Dieser Artikel wird Ihnen das Wissen vermitteln, das Sie brauchen, um verschlossene Bleibatterien zu verstehen und zu schätzen.

Was ist eine verschlossene Bleibatterie?

Eine verschlossene Bleibatterie, auch bekannt als ventilgeregelte Bleibatterie (VRLA), ist eine Art von wiederaufladbarer Batterie. Im Gegensatz zu gefluteten Bleibatterien, die in der Regel in flüssiger Form vorliegen, sind verschlossene Bleibatterien mit einem immobilisierten Elektrolyt versiegelt. Diese verschlossene Bauweise bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen gefluteten Batterien.

In einer verschlossenen Bleibatterie wird das während des Ladevorgangs entstehende Wasserstoffgas in den Elektrolyten zurückgesaugt, wodurch ein übermäßiger Druckaufbau verhindert wird. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, regelmäßig destilliertes Wasser nachzufüllen, da der Elektrolytverlust minimal ist. Allerdings sind präzisere Ladekontrollen erforderlich, um die Wasserstoffproduktion effektiv zu steuern.

Verschlossene Blei-Säure-Batterien sind in verschiedenen Anwendungen weit verbreitet, z. B. in Kraftfahrzeugen, Schiffen, Wohnmobilen und Notstromsystemen. Lassen Sie uns nun die verschiedenen Arten von verschlossenen Blei-Säure-Batterien untersuchen, die auf dem Markt erhältlich sind.

Typen von verschlossenen Bleibatterien

Es gibt zwei Haupttypen von verschlossenen Blei-Säure-Batterien: AGM-Batterien (Absorbed Glass Mat) und Gel-Batterien. Beide Typen bieten einzigartige Merkmale und Eigenschaften, die für bestimmte Anwendungen geeignet sind.

1. Absorbierte Glasmatte (AGM) Batterie

AGM-Batterien sind aufgrund ihrer überragenden Leistung und Haltbarkeit eine beliebte Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen. Bei einer AGM-Batterie wird der Elektrolyt in Glasfasermattenseparatoren zwischen den Batterieplatten absorbiert. Diese Konstruktion bietet mehrere Vorteile, darunter:

  • Wartungsfrei: AGM-Batterien sind wartungsfrei, so dass kein regelmäßiges Nachfüllen von Elektrolyt erforderlich ist.
  • Auslaufsicher: Die versiegelte Bauweise von AGM-Batterien verhindert das Auslaufen von Elektrolyt, so dass sie in verschiedenen Ausrichtungen sicher verwendet werden können.
  • Positionsunempfindlich: AGM-Batterien können in jeder beliebigen Position installiert werden und bieten so eine größere Flexibilität im Vergleich zu Flutbatterien.
  • Niedrige Selbstentladungsrate: AGM-Batterien haben eine niedrige Selbstentladungsrate, was eine bessere Ladeerhaltung über längere Zeiträume gewährleistet.

AGM-Batterien werden häufig in der Automobilindustrie eingesetzt, z. B. als Starterbatterien und Deep-Cycle-Batterien für Schiffsfahrzeuge, Wohnmobile und Golfwagen.

2. Gel-Zellen-Batterie

Gel-Zellen-Batterien, auch bekannt als Gel-Batterien, verfügen über eine einzigartige Elektrolytzusammensetzung, die in einem Silikagel suspendiert ist. Diese gelartige Substanz ermöglicht es den Elektronen, zwischen den Batterieplatten zu fließen und verhindert gleichzeitig ein Auslaufen. Gel-Batterien bieten die folgenden Vorteile:

  • Vibrationsbeständigkeit: Gel-Batterien sind sehr widerstandsfähig gegen Erschütterungen, was sie ideal für Geländefahrzeuge und unwegsames Gelände macht.
  • Tiefentladungs-Toleranz: Gel-Batterien können Tiefentladungen ohne nennenswerte Schäden verkraften und eignen sich daher für Tiefzyklusanwendungen.
  • Längere Lebensdauer des Zyklus: Gel-Batterien haben im Vergleich zu AGM-Batterien eine längere Lebensdauer, was sie zu einer zuverlässigen Wahl für den Dauereinsatz macht.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Gel-Batterien empfindlicher auf Überladung reagieren. Eine Überladung kann das Gel irreversibel schädigen und die Gesamtlebensdauer der Batterie verkürzen. Daher werden Gel-Batterien in Kraftfahrzeugen nicht so häufig eingesetzt wie AGM-Batterien.

Lebensdauer des Zyklus der verschlossene Bleibatterie

Die Zyklenlebensdauer von verschlossenen Blei-Säure-Batterien (SLA) ist ein wichtiger Faktor, der bei der Beurteilung ihrer Eignung für bestimmte Anwendungen zu berücksichtigen ist. Sie bezieht sich auf die Anzahl der Lade- und Entladezyklen, die eine Batterie durchlaufen kann, bevor ihre Kapazität deutlich abnimmt. Die Kenntnis der Zyklenlebensdauer hilft bei der Bestimmung der Langlebigkeit und Zuverlässigkeit von SLA-Batterien in verschiedenen Anwendungsfällen.

Im Durchschnitt können SLA-Batterien zwischen 200 und 600 Zyklen überstehen, was von verschiedenen Faktoren abhängt. Hier sind einige Schlüsselfaktoren, die die Zyklenlebensdauer von verschlossenen Blei-Säure-Batterien beeinflussen können:

  • Tiefe der Entleerung (DOD): Die Entladetiefe hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebensdauer der Batterie. Im Allgemeinen verlängern oberflächliche Entladungen (Teilentladungen der Batterie) die Lebensdauer der Batterie im Vergleich zu Tiefentladungen (fast vollständige Entladung der Batterie). Es wird empfohlen, Tiefentladungen so weit wie möglich zu vermeiden, um die Lebensdauer von SLA-Batterien zu verlängern.
  • Spannung aufladen: Das Laden der Batterie mit der richtigen Spannung ist entscheidend für die Aufrechterhaltung ihrer Lebensdauer. Eine Über- oder Unterladung kann zu einem vorzeitigen Kapazitätsverlust führen und die Anzahl der Zyklen verringern, die die Batterie durchlaufen kann. Halten Sie sich an die vom Hersteller empfohlene Ladespannung.
  • Temperatur: Die Betriebstemperatur hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebensdauer von SLA-Batterien. Extreme Temperaturen, sowohl hohe als auch niedrige, können den Kapazitätsverlust beschleunigen und die Gesamtlebensdauer verringern. Es ist wichtig, SLA-Batterien innerhalb des empfohlenen Temperaturbereichs zu betreiben, in der Regel zwischen -20°C und 50°C, um ihre Lebensdauer zu maximieren.
  • Wartung: Eine ordnungsgemäße Wartung kann sich ebenfalls auf die Lebensdauer von verschlossenen Bleibatterien auswirken. Die regelmäßige Überprüfung des Elektrolytstands der Batterie (bei gefluteten Bleibatterien), die Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Belüftung und die Sauberhaltung der Batterie können zu einer Verlängerung der Lebensdauer beitragen. Außerdem kann die Einhaltung der Wartungsrichtlinien des Herstellers dazu beitragen, die Leistung der Batterie zu optimieren und ihre Lebensdauer zu verlängern.
  • Design und Qualität der Batterien: Das Design und die Verarbeitungsqualität von SLA-Batterien können von Hersteller zu Hersteller variieren. Wenn Sie sich für Batterien von renommierten Marken entscheiden, die Qualitätsstandards einhalten, können Sie eine bessere Lebensdauer und Gesamtleistung gewährleisten. Es ist ratsam, Batterien mit nachgewiesener Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zu suchen und auszuwählen.

Temperaturbereich

SLA-Batterien haben bestimmte Temperaturgrenzen, die eingehalten werden sollten, um eine optimale Funktion zu gewährleisten. Sie können in die folgenden Hauptpunkte eingeteilt werden:

  • Empfohlener Temperaturbereich: SLA-Batterien haben in der Regel einen empfohlenen Temperaturbereich von -20°C (-4°F) bis 50°C (122°F). Dieser Bereich gibt die Temperaturen an, bei denen die Batterien ohne nennenswerte Leistungsprobleme effizient arbeiten können
  • Auswirkungen von niedrigen Temperaturen: Der Betrieb von SLA-Batterien unterhalb der Untergrenze von -20°C (-4°F) kann nachteilige Auswirkungen haben. Bei extrem niedrigen Temperaturen verlangsamen sich die chemischen Reaktionen innerhalb der Batterie, was zu einer verringerten Kapazität und einer geringeren Leistungsabgabe führt. Die Batterie kann Schwierigkeiten haben, die erforderliche Energie zu liefern, was zu Leistungseinbußen führen kann.
  • Auswirkungen der hohen Temperaturen: Ein Überschreiten der Obergrenze von 50°C (122°F) kann für SLA-Batterien ebenfalls nachteilig sein. Hohe Temperaturen beschleunigen die chemischen Reaktionen und können zu einer erhöhten Selbstentladung führen. Dies führt zu einer verringerten Gesamtkapazität und einer verkürzten Lebensdauer der Batterie. Außerdem kann übermäßige Hitze zu physischen Schäden an der Batterie führen, wie z. B. Verformung oder Auslaufen des Elektrolyts, wodurch die Batterie unbrauchbar wird.
  • Auswirkungen von Temperaturschwankungen: Temperaturschwankungen innerhalb des empfohlenen Bereichs können SLA-Batterien beeinträchtigen. Schnelle Temperaturschwankungen können die Batterie thermisch belasten und ihre Leistung und Langlebigkeit beeinträchtigen. Die Minimierung von Temperaturschwankungen und die Aufrechterhaltung einer stabilen Betriebsumgebung sind entscheidend für eine optimale Batteriefunktion.

Erhaltungsspannung 

Die Erhaltungsspannung ist ein entscheidender Parameter für die ordnungsgemäße Ladung und Wartung von verschlossenen Bleibatterien (SLA). Sie variiert je nach der Nennspannung der Batterie. Sie bezieht sich auf die Spannung, auf der die Batterie während der Bereitschafts- oder Erhaltungsladezeiten gehalten wird. Hier finden Sie Spannungsdiagramme für verschlossene Blei-Säure-Batterien für 6V-, 12V- und 24V-Batterien.

Akku-SpannungSchwimmer-SpannungsbereichNennkapazität (Ah)
6V5,81V-6,44V
Variiert
12V11,63V-12,89V
Variiert
24V23,25V-25,77V
Variiert
Link:https://footprinthero.com/lead-acid-battery-voltage-charts

Hinweis: Die Nennkapazität (Ah) von SLA-Batterien kann je nach Batteriemodell oder Hersteller variieren. Die genaue Nennkapazität der von Ihnen verwendeten SLA-Batterie entnehmen Sie bitte den Spezifikationen des Herstellers.

Anwendungen von verschlossene Bleibatterie

verschlossene Bleibatterie

Verschlossene Blei-Säure-Batterien werden aufgrund ihrer Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit und Kosteneffizienz in einer Vielzahl von Branchen und Sektoren eingesetzt. Sehen wir uns einige der gängigen Anwendungen an:

Automobilanwendungen:

  • Kfz-Startbatterien: Bereitstellung der Anfangskraft zum Anlassen des Motors
  • Notstromversorgung für Kfz-Zubehör: Gewährleistung eines kontinuierlichen Betriebs, auch wenn der Motor abgestellt ist
  • Elektrofahrzeuge (Low-Power): wie Golfwagen, Elektroroller und elektrische Rollstühle

Anwendungen für Heim und Haushalt:

  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV): Versorgung der wichtigsten Geräte und Einrichtungen mit Strom bei Stromausfällen.
  • Notbeleuchtung: Notstromversorgung für Notbeleuchtung und Ausgangsschilder bei Stromausfällen
  • Tragbarer Strom: wie z. B. Campingausrüstung, tragbare Beleuchtung, tragbare Werkzeuge und tragbare Elektronik

Industrielle und kommerzielle Anwendungen:

  • Telekommunikation: Einschließlich Mobilfunktürme, Basisstationen und Kommunikationsausrüstung, die sicherstellen, dass
  • Alarm- und Sicherheitssysteme: Sicherstellung eines kontinuierlichen Betriebs auch bei Stromausfällen
  • Medizinische Ausrüstung: Dazu gehören tragbare medizinische Geräte, Patientenüberwachungssysteme und Notstromversorgung für wichtige medizinische Instrumente
  • Speicherung von Solarenergie: Speichern Sie die von den Sonnenkollektoren erzeugte Energie für die Nutzung in den sonnenfreien Zeiten
  • Marine- und Wohnmobilanwendungen: Stromversorgung von Bordelektronik, Beleuchtung und Zusatzgeräten

Schlussfolgerung

Verschlossene Blei-Säure-Batterien sind eine vielseitige und zuverlässige Stromversorgungslösung, die in der Automobilindustrie, im Haushalt und in der Industrie weit verbreitet ist. Ganz gleich, ob Sie eine zuverlässige Starterbatterie für Ihr Fahrzeug oder eine Notstromlösung für Ihr Haus suchen, verschlossene Bleibatterien sind eine ausgezeichnete Wahl. Wenn Sie die verschiedenen Typen, Anwendungen und Vorteile von verschlossenen Blei-Säure-Batterien kennen, können Sie fundierte Entscheidungen treffen und eine optimale Leistung und Langlebigkeit sicherstellen.

Einen Kommentar hinterlassen

de_DEGerman